Soziale Leistungen | Informationen zu Hartz IV 4, Arbeitslosengeld 2, Versicherungen und staatlichen Förderungen
Familie > Unterhalt > Unterhaltsleistungen  
 
Unterhaltsleistungen

Welche Unterhaltsformen bestehen?

 

Im deutschen Recht gibt es drei verschiedene Unterhaltsformen, die dazu beitragen sollen den Lebensstandart einer Person (insbesondere eines Kindes) zu gewährleisten. Das sind:

 

Naturalunterhalt

Ein Unterhaltspflichtiger kann dem Anspruchinhaber sein Lebensstandart gewährleisten indem er ihm Naturalleistungen zur Verfügung stellt. Das könnte zum Beispiel die Übernahme von Rechnung der Nebenkosten bei einer Wohnung sein, oder das bereitstellen einer Wohnung. Auch das Kaufen von Kleidung oder Nahrung zählt zu dem Naturalunterhalt und sichert ebenfalls den Lebensbedarf einer Person.

 

Barunterhalt

Unter dem Barunterhalt versteht man im Allgemeinen, dass die Unterhaltpflicht mit der Zahlung eines Geldbetrages abgeleistet wird. Der Barunterhalt stellt in Deutschland die am meist verwendete Unterhaltsleitung dar. Unter dem Selbstbehalt versteht man einen Betrag, bis zu diesem ein Unterhaltpflichtiger sein Einkommen an den Unterhaltsbezieher zahlen muss, wenn der Anspruch so hoch liegen sollte. Die Selbstbehaltungssätze liegen derzeit bei einem minderjährigen Kind 890 Euro. Der Selbstbehaltungssatz ändert sich allerdings stark. Eine aktuelle Übersicht erhalten Sie hier.

  

Betreuungsunterhalt

Der Betreuungsunterhalt wird in Form der Erziehung und Pflege des Kindes erbracht. So leistet derjenige Elternteil welches das Sorgerecht für das Kind besitzt seiner Unterhaltspflicht durch die Betreuung des Kindes. Der andere Elternteil ist Unterhaltspflichtig und muss seine Unterhaltsleistung durch den Barunterhalt gewährleisten.



 
Top! Top!